Katja Maybach VitaDie Leidenschaft für Bücher packte mich bereits im zarten Alter von sechs Jahren: Kaum konnte ich lesen, bin ich regelmäßig alleine in die Leihbibliothek gefahren, um mir so viele Bücher auszuleihen, wie ich tragen konnte. Meine ersten Bücher waren: „Hauffs Märchen“ – so schön zum Gruseln, dass ich mich auch am Tag fürchtete – „Peter, der Eichkater“, und später natürlich „Nesthäkchen“, „Hanni und Nanni“ und „die fünf Freunde“.

Aus dem Lesen wurde eine richtige Sucht, die ganz automatisch zum Schreiben führte. Und so schrieb ich mit zwölf Jahren meinen ersten Mädchenroman – mit der Hand, denn tippen auf der Schreibmaschine konnte ich noch nicht. Irgendwann sind dann aber leider die stolzen 220 Seiten verloren gegangen.

Doch ich hatte schon immer auch noch eine zweite Leidenschaft, die Mode. Ich entwarf für meine Mutter, Schwestern und Freundinnen schon sehr früh Kleider, nähte bereits, ohne es wirklich gelernt zu haben und gewann mit fünfzehn Jahren einen Designerpreis einer großen deutschen Frauenzeitschrift für den Entwurf eines Abendkleides.
Ich beendete meine Ausbildung auf dem Gymnasium vorzeitig und fuhr ohne Erlaubnis meiner Mutter nach Paris. Dort wurde ich bei einem großen Couture Haus Mannequin. Doch das bezahlte ich mit einer drohenden Magersucht und wurde von meiner Mutter energisch nach München zurückgeholt.

In München arbeitete ich dann aber trotzdem noch weiter als Model und rutschte so in die Modeszene hinein. Mit der Zeit fing ich an, zu designen und war viele Jahre als Modedesignerin international erfolgreich. In dieser Zeit heiratete ich dann auch und bekam zwei Kinder, eine Tochter und einen Sohn.

Es folgte dann aber eine Zeit mit schweren Schicksalsschlägen: Meine Mutter und eine meiner beiden Schwestern starben kurz nacheinander an Krebs. Als auch bei mir eine Krebserkrankung festgestellt wurde, beschloss ich, zu kämpfen und mich nicht von dieser schrecklichen Krankheit unterkriegen zu lassen. Dies ist mir dank meines Kampfgeistes gelungen. In dieser Zeit begann ich, mir viele Gedanken zu machen und Geschichten zu kreieren – damit begann ich mit dem Schreiben.

Mein erster Roman „Eine Nacht im November“ wurde in Frankreich sofort zum Bestseller, auch in Deutschland beim Club Bertelsmann stand er wochenlang auf der Bestseller Liste und verkauft sich auch heute noch sehr gut.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen